COVID-Impfung Influenza-Impfung COVID-Impfzertifikat Antigen Schnelltest COVID-19 Auffrischimpfung
zurück zur Startseite

COVID Booster-/Auffrischimpfung

Die Coronavirus-Impfverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) sieht die Möglichkeit der Auffrischimpfung grundsätzlich für alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig von ihrem Versicherungsstatus vor. Sie gewährt allen Impfberechtigten einen Anspruch.

Entsprechend den Vorgaben des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) kann die zusätzliche mRNA-Impfstoffdosis mit einem der beiden derzeit zugelassenen mRNA-Impfstoffe (Biontech oder Moderna) frühestens 3 Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung erfolgen. Bei mRNA-Impfstoffen soll der, bei der Grundimmunisierung verwendete Impfstoff zur Anwendung kommen. Wir verwenden den Biontech oder den Moderna Impfstoff für Auffrischimpfungen. Buchen Sie dafür bitte einen online-Termin auf unserer Website im online Kalender "Biontech / Moderna Impfung". Bitte wählen Sie den Impfstoff aus mit dem Sie grundimmunisiert wurden und notieren Sie unter "Hinweis an die Praxis" das Stichwort "Auffrischimpfung".

Für den Janssen-Impfstoff (Johnson&Johnson) wurde im Unterschied zu den anderen zugelassenen Impfstoffen eine vergleichsweise geringe Impfstoffwirksamkeit gegenüber der Delta-Variante beobachtet. Aufgrund des ungenügenden Impfschutzes bei diesem Impfstoff, empfiehlt die STIKO bei einer Grundimmunisierung mit der COVID-19 Vaccine Janssen mit einem mRNA-Impfstoff, als weitere Dosis, zu optimieren. Personen, die bisher eine Impfstoffdosis der COVID-19 Vaccine Janssen erhalten haben, sollen eine zusätzliche mRNA-Impfstoffdosis ab 4 Wochen nach der Janssen-Impfung erhalten.

Personen, die ihre Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten haben, benötigen mindestens 3 Monate nach der Grundimmunisierung eine Booster-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff.

Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) hat am 31.8.21 beschlossen, dass Personen, die mit dem Astra Zeneca Impfstoff grundimmunisiert wurden, nach frühestens 3 Monaten eine mRNA Impfstoff-Auffrischung bekommen sollen.

Eine serologische Antikörpertestung vor geplanter Auffrischimpfung wird nicht grundsätzlich empfohlen, da der Wert nicht bekannt ist, ab dem man auf eine 3. Impfstoffdosis verzichten würde und weil bei einer 3. Impfstoffdosis auch bei vorbestehender guter Immunantwort nach der 2. Impfstoffdosis nach aktuellem Kenntnisstand keine Sicherheitsbedenken bestehen.

Immungesunde Personen, die eine Infektion durchgemacht haben, sollen momentan nur eine Impfung (frühestens 4 Wochen, spätestens 6 Monate) nach durchgemachter Infektion erhalten. Eine Auffrischimpfung ist frühestens 3 Monate nach der Infektion empfohlen. Personen, die nach der ersten Impfung eine COVID-Infektion erlitten haben, sollen die 2.Impfung frühestens 4 Wochen, spätestens 6 Monate nach der durchgemachten Infektion, erhalten. Auch bei diesen Personen ist wird eine Auffrischimpfung frühestens nach 3 Monaten empfohlen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Ihr Praxisteam

zurück zur Startseite
Impressum | Datenschutz